Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Travel One 03_2014

7.2.2014 travel.one42 destination.schweiz H ast Du abgeschlossen?« »Nein, vergessen« – wie so oft in den vergangenen Tagen steckt der Schlüssel in der Tür des kleinen Chalets. Dass irgendjemand in das urige Feri- enhaus eindringen könnte, kommt uns nicht in den Sinn. Tief verschneit steht es am Rande von Riederalp im schweize- rischen Wallis. Genau wie bei uns lehnen bei den Nachbarn die Skier draußen an den Wänden, ihre Schlitten haben die Kinder vor der Tür einfach stehen lassen. Das sonnenverwöhnte Bergdorf mit Blick auf das Matterhorn lässt Städter den hektischen Alltag schnell vergessen. Skiläufer, Spaziergänger und Bergwan- derer mit oder ohne Hund prägen das Bild. Jeden verfügbaren Hügel nehmen Kinder mit dem Schlitten in Beschlag. Das Auto bleibt im Tal. Kein Auto stört die Ruhe auf dem Hoch- plateau. Denn die Ferienregion Aletsch Arena mit den Dörfern Riederalp, Bett- meralp und Fiescheralp ist komplett autofrei. Wer seinen Urlaub auf 1.900 Metern Höhe verbringen will, stellt sein Fahrzeug im Parkhaus im Tal ab und fährt mit der Gondel hinauf. Auf dem Berg gibt es nur Schneetaxen und Snow- mobile. Die wendigen Flitzer transpor- tieren das Gepäck der Gäste gegen eine saftige Gebühr zu deren Urlaubsdomizil. Von den Unterkünften aus ist es meist nicht weit bis zur Piste – irgendwie liegt hier alles entweder nahe am Lift oder einer Abfahrt. Einmal unterwegs kann man sich als Skifahrer in die Ge- biete rund um die Rieder- , Bettmer- und Der Ferienort Riederalp im schweizerischen Wallis bietet Wintersportaktivitäten für die ganze Familie. Sonnenverwöhntes Hochplateau Fiescheralp stürzen. So richtig steil wird es selten. Blaue und rote Pisten dominieren, nur zwölf Pistenkilometer sind schwarz, also schwierig. Ein ideales Ziel für kleine und große Anfänger sowie Bergsportler, die es eher gemütlich angehen. Besonders Kindern hat der Ort viel zu bieten. Ihre Bemühungen unterstreicht die Gemeinde Riederalp mit dem Gütesiegel »Familien willkommen«, das der Schwei- zerische Tourismusverband verleiht. Die familienfreundliche Angebotspalette reicht unter anderem von der Möglichkeit, einen übertragbaren Skipass für Eltern zu kaufen bis zum Betreuungsangebot und Animationsprogramm »Fox« für Kinder, welches den Erwachsenen erlaubt, einmal zusammen Ski zu fahren. Dreh- und Angelpunkt der kleinen Gäs- te ist das Areal rund um den Trainerlift Al- penrose. Morgens und mittags ist dort ver- gleichsweise die Hölle los. Denn auf dem Platz vor dem Lift beginnt und endet der Gruppenunterricht der örtlichen Skischule. Außerdem befindet sich dort in einem ein- gezäunten Bereich der Ski-Kindergarten. Aletsch-Facts Der Große Aletschgletscher ist mit einer Länge von 23 Kilo- metern der längste Eisstrom der Alpen. Er bildet das Herzstück des Unesco-Welterbes Schwei- zer Alpen Jungfrau-Aletsch. Die Aletsch Arena im Wal- lis ist ein Zusammenschluss der Ferienorte Riederalp, Bett- meralp und Fiesch-Eggishorn. Das Hochplateau ist autofrei und nur mit den Seilbahnen von den Talstationen Mörel und Bet- ten erreichbar. Im Winter kos- tet eine Woche im Parkhaus 72 Schweizer Franken. www.aletscharena.ch ©SwitzerlandTourism

Seitenübersicht